Delphin-Nixen beim ZDF Fernsehgarten

 

WhatsApp Image 2022 08 07 at 18.42.07 2Am Sonntag, 07.08.2022 waren die Delphin-Nixen Marie Schweigard und Dana Glas im ZDF-Fernsehgarten zu Gast. Sie zeigten ihr technisches Duett mit dem die beiden vor ein paar Wochen die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Masters gewonnen hatten. Zudem hatten sie die Aufgabe dem Co-Moderator Lutz Van der Horst (Bild rechts) in 90 Minuten eine Choreographie beizubringen.

Ein tolles Event für die beiden Augsburger Nixen und eine schöne Würdigung für unsere wunderbare Sportart. Bravo, Mädels!

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier in der ZDF-Mediathek nachschauen.

 

 

 

Außerdem hier ein paar Einblicke hinter die Kulissen des Fernsehgartens:

Masters im Medaillenregen Hamburgs

 

WhatsApp Image 2022 07 04 at 17.09.30Nach dreijähriger coronabedingter Pause starteten die Delphinnixen voller Motivation und Tatendrang in die Wettkampfsaison.
Neun Mastersschwimmerinnen hatten die Titelverteidigung in Hamburg im Visier.
Den Wettkampf begonnen hatten Marie Schweigard und Ysanne Schürstedt, die als Newcomer zum ersten Mal bei den Deutschen Mastersmeisterschaften starteten. In der Disziplin Solo setzte sich Schweigard mit deutlichem Vorsprung in der technischen Kür gegenüber den anderen Schwimmerinnen durch und sicherte sich mit ihrer gefühlvollen und höchst anspruchsvollen freien Kür die Goldmedaille und den ersten Meisterschaftstitel für den SB Delphin 03 Augsburg. Schürstedt ging nach langer Zeit wieder als Solistin an den Start und überzeugte mit ihrer strahlenden Präsenz und sauber geschwommenen Kür das Wertungsgericht. So konnte auch sie sich ein Platz auf dem Treppchen sichern und holte Bronze vor ihrer Konkurrentin aus München.

Kurzfristig formierte sich ein neues Duett aus Marie Schweigard und Dana Glas, die es schafften, innerhalb kürzester Zeit zwei Choreografien auszutrainieren. Sie sicherten sich die Silbermedaille verdient und verwiesen das Duett aus Bad Soden auf Platz 3.

Endlich wieder Wettkampfluft

Delphinnixen zeigen gute Leistungen bei den Bayerischen AKMS in Neuburg

 

MannschaftIm Februar 2020 sollten eigentlich die 40. Bayerischen Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen in Neuburg stattfinden. Die Mädchen waren top vorbereitet, die Gelatine war gekauft und die Küranzüge lagen bereit - doch dann kam alles anders...

Zwei Jahre später, konnten die bayerischen Synchronschwimmerinnen nun endlich wieder Wettkampfluft schnuppern. 130 Teilnehmerinnen aus 7 Vereinen, darunter acht Delphinnixen, gingen in Neuburg an den Start und die Euphorie, aber auch die Nervosität nach so langer Zeit wieder einen Wettkampf zu schwimmen, war spürbar.

Zwei Medaillen konnten die Augsburger Nixen holen. Sophie Grigoriev wurde im Solo der AK B dritte und Marie Schweigard kam im Solo der AK J auf den zweiten Platz. Aber auch die anderen Delphinnixen zeigten gute Leistungen: Leonie Menzer, Denesa Lindenmeir, Anastasia Popatova in der AK C und Antonia Sem, Ann-Sophie Fischer und Kincsö Nemes-Szatmaiy in der AK D.

Leistungssteigerung bei den Delphinnixen

Süddeutsche Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen

 

Mannschaft des SB Delphin Süddeutsche AKMSZwei Wochen nach den Bayerischen Alterklassenmeisterschaften ging es für die Delphinnixen schon zum nächsten wichtigen Wettkampf der Saison: Den Süddeutschen Altersklassenmeisterschaften in Zwickau. Beinahe alle Augsburger Nixen konnten ihre Leistungen dabei steigern. An den Start für den SB Delphin gingen Marie Schweigard (AK J), Sophie Grigoriev (AK B), sowie Leonie Menzer und Denesa Lindenmeir (AK C). Auf das Treppchen schwamm die augsburger Erfolgsgarantin Marie Schweigard, die im Solo die Silbermedaille holte.

 

 

Historischer Erfolg für Delphin-Nixe

Marie Schweigard erreicht den vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen

IMG 20220402 WA0011Zum ersten Mal hat eine Synchronschwimmerin des SB Delphin in der Disziplin Solo den vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften geschafft – ein historischer Erfolg. Marie Schweigard schwamm in der technischen Kür auf den vierten und in der freien Kür sogar auf den dritten Platz. Im Gesamtklassement verpasste sie damit nur knapp die Bronzemedaille. Bitteres Detail: Aufgrund eines Fehlers der Zeitnehmer wurde Maries Konkurrentin Mia Duda-Dudynska fälschlicherweise ein Punkt abgezogen. Damit wurde Marie in Zwickau mit der Bronzemedaille ausgezeichnet, die sie nun, im Nachhinein wieder zurück geben muss. Was bleibt ist jedoch die herausragende Leistung der jungen Augsburger Nixe!

Marie (Jg 2002) zählte schon im Jugendbereich zu einer der besten Nixen ihres Alters. 2019 gewann sie bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften die Silbermedaille in der Altersklasse A. Nun, nach zwei Jahren coronabedingter Wettkampfpause, gelingt der Delphin-Nixe eine Topplatzierung beim national wichtigsten Wettkampf.

Nach der technischen Kür lag Marie auf einem unterwarteten vierten Platz. In der freien Kür wächst die Delphinnixe dann über sich hinaus. Zu melancholischer Musik des italienischen Pianisten Ludovico Einaudi zieht Marie die Zuschauer und Wertungsrichter in ihren Bann. Die Euphorie nach zwei Jahren Wettkampfpause wieder eine Kür schwimmen zu können, treibt Marie zu Höchstleistungen an. Am Ende schwimmt sie die drittbeste Freie Kür. Im Gesamtergebnis reicht es jedoch knapp nicht zur Bronzemedaille. Dennoch: Als erste Augsburgerin überhaupt schafft sie einen vierten Platz im Solo. Die letzten Augsburger Medaillen bei Deutschen Meisterschaften wurde 1964 in Duett und Gruppe erzielt.