Kleine Nixen ganz groß

Nachwuchsnixen beim Muki-Preis in München

 

Mannschaft SB DelphinAcht junge Delphinnixen zeigten am 10./11. Dezember beim Muki-Preis in München ihr Können. Am Samstag in der Turnhalle und am Sonntag im Wasser wurde geturnt, getaucht, gepaddelt und am Ende gezittert, welcher Platz denn nun herausgekommen ist. Alle jungen Synchronschwimmerinnen aus Augsburg können sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Sophie Vlasenko wurde im Jahrgang 2013 sogar Erste und Amira Beltle wurde im Jahrgang 2015 Dritte.

Nach 2 Jahren Pause konnte in diesem Jahr endlich wieder der Nachwuchswettkampf Muki-Preis stattfinden. Eine tolle Erfahrung und ein großer Motivationsschub für unsere acht Delphinnixen.

Hier geht es zu den Ergebnissen:

Leonie Menzer in Nationalkader berufen

Leonie Menzer DSV Kader 2023 komprimiertDie Delphin-Nixe Leonie Menzer schafft den Sprung in den Nachwuchskader (NK2) des Deutschen Schwimmverbands. Die 14-Jährige Nixe des SB Delphin 03 Augsburg wurde von der Bundeshonorartrainerin Doris Ramadan aufgrund ihrer überzeugenden Leistungen beim Sichtungstest sowie den Deutschen Altersklassenmeisterschaften in den Kader berufen.

Leonie Menzer schwimmt seit sieben Jahren beim SB Delphin und zeigte schon in jungen Jahren ein großes Talent. Durch die lange Wettkampfpause während der Coronapandemie konnte sich Leonie erst in diesem Jahr auf nationaler Ebene präsentieren. Sie knackte bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften die 58 Punktemarke in der Pflicht und zog ins Solofinale ein. Beim Sichtungstest im Oktober, der im Olympiastützpunkt Heidelberg stattfand, wurde ein breites Spektrum abgetestet: Von Landeinheiten wie Klimmzügen oder Burpees, über Sportschwimmspezifisches wie die 200m Lagen bis zu diversen Synchroeinheiten und einer extra einstudierte Kür. 

Herzlichen Glückwunsch an Leonie!

 

Jung und Alt schwimmt für den guten Zweck


Das ließen sich die Augsburger Schwimmer nicht zweimal sagen: "Schwimmen, Spaß haben und Gutes tun"

2022 09 10 Unicef GruppenbildSie kamen zahlreich am 10. September ins Haunstetter Hallenbad und gaben ihr Bestes - jeder nach seinem Vermögen und dem Geldbeutel seines Sponsors. Diesen hatten sie vorzugsweise auch gleich mitgebracht. Zum Schluss wurde die stolze Spendensumme von 2500 Euro "erschwommen". UNICEF Augsburg sagt hierfür allen Schwimmer:innen und Spender:innen ein herzliches Dankeschön. Der Reinerlös daraus soll mithelfen, die Not von Kindern in Dürregebieten zu lindern.

Die fleißigsten Schwimmer an diesem Tag waren unsere beiden Nachwuchstalente Lilly Knopp und Nico Dossner. Mit über 250 Bahnen legten beide mehr als 6 km im Wasser zurück - eine wirklich beachtliche Leistung!

Neben einer Urkunde und einer Badekappe nahmen die Teilnehmenden noch zwei Dinge mit nach Hause: 
die Erinnerung an einen schönen Tag im Schwimmbad und das gute Gefühl, etwas Gutes getan zu haben.

 

Vom Anfänger zum erfolgreichen EM-Teilnehmer

Rückblick auf die Saison 2021/22 der Wasserspringer des SB Delphin


Da unsere Berichterstattung letzte Saison nahezu gänzlich ausfiel, das aber unsere Sportler nicht verdient haben, will ich wenigstens nachträglich über einige Highlights informieren.

2021 10 BWB FreiburgBereits Mitte Oktober 2021 gab es den ersten Wettkampf, nämlich die BWB (Baden-Württembergisch-Bayerische Meisterschaften) in Freiburg. Trotz sehr strenger Hygiene-Auflagen (Corona!) meldeten auch noch andere Landesverbände Sportler an, da es der erste mögliche Vergleich nach eineinhalb Jahren Pause war. So traten zum Beispiel in der offenen Klasse der Männer 17 Teilnehmer an. In dem tollen Hallenbad mit 10-Meter-Turm ersprangen sich unsere C-Jugend-Sportler Moritz Schmitt drei 2. und einen 4. Platz und Colin Jung zwei 4. Plätze. Während Niklas Vollmayr an einer Handverletzung laborierte und nicht teilnahm, erreichten in der offenen Klasse Linus Jung und Sebastian Becher einen 5., 7., 9. Platz sowie zweistellige Platzierungen. Bei den Masters stand Sebastian mit je zwei 2. und 3. Plätzen dann doch noch auf dem Siegerpodest. 

Nur Wasser soweit das Auge reicht

von Medmeblik nach Staworen (Holland) in 7 Std. 10 Min.

2022 09 Floriant 1 2022 09 Floriant 2

10. September 2022

Um 7:00 Uhr morgens steht Floriant im Boot, um von Medemblik nach Staworen zu fahren. Es regnet leicht bei 14° Luft- und 17° Wassertemperatur. Und wie immer geht ein leichter Wind in Nord-Holland. Floriant fährt die 22 km nicht zum Spaß. Ausgerüstet mit Neoprenanzug, etwas zu trinken und zu essen fährt er zum Start. Seine Schwimmstrecke sind diesmal eben jene 22 km zurück nach Medemblik. Um 9:00 Uhr startet Floriant seine Challenge.