Start der Hallensaison 2021/22

ist am Montag, den 13. September.

Alle wichtigen Infos hierzu finden Sie unter Akutelles - Corona Infos ....

Erfolg für Julia Dreher bei Stadtmeisterschaft

Julia Dreher und Robin Lienhart sind Augsburger Stadtmeister im Schwimmen 2021

Wasser gab es am Morgen des 25. Juli genügend, nicht nur im Sportbecken des Bärenkeller Bades sondern - wie so oft in diesem Sommer - auch von oben. Das hielt aber die 200 Teilnehmer nicht davon ab, auf den Startblock zu steigen, um die besten Schwimmer Augsburgs 2021 zu ermitteln. Wie bereits berichtet, organisierten die drei Augsburger Schwimmvereine nach 20 Jahren Pause wieder eine Stadtmeisterschaft. Nach Grußworten von Bürgermeister Bernd Kränzle (in Vertretung der Oberbürgermeisterin Eva Weber) und den Stadträten Peter Uhl, Franziska Wörz und Bernd Zitzelsberger startete der Wettkampf mit den 50m-Schmetterling-Wettbewerben. Anschließend sorgte ein VIP-Luftmatrazen-Rennen für eine Auflockerung und Spaß. Als VIP war auch unser langjähriges Mitglied Dr. Andreas Hellmann mit von der Partie (Olympiateilnehmer 1972 und langjähriger Deutscher Rekordhalter im Brustschwimmen). Nach den Kraul- und Rücken-Strecken folgten weitere Einlagen der Delphin-Nixen und der Wasserballjugend des SVA. Und nach dem abschließenden Brust-Wettbewerb stand dann fest, wer derzeit der/die beste Schwimmer/in in Augsburg ist:

Julia Dreher (Jahrgang 2005) vom SB Delphin 03 Augsburg und Robin Lienhart (Jahrgang 2006) vom Schwimmverein Augsburg 1911, die beide einen Wanderpokal entgegen nehmen nehmen durften.

2021 Stadtmeisterin Julia Dreher

2021 Stadtmeister Robin Lienhart

Fotos: Armin Baur und Bernd Zitzelsberger

Auszeichnung für Sylvia und Wolfgang Baiter


Sylvia und Wolfgang Baiter erhalten das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Ihre langjährigen Verdienste um den Vereins- und Schwimmsport.

Es dürfte wohl kaum jemanden geben beim SB Delphin, der die beiden nicht kennt: das Ehepaar Sylvia und Wolfgang Baiter (alias Froschi) engagiert sich seit über 40 Jahren für den Schwimmsport und für unsern Verein. Sylvia steht als Übungsleiterin regelmäßig (vor Corona auch mehrmals wöchentlich) am Beckenrand bzw. im Wasser im Lehrschwimmbecken und vermittelt sowohl Kindern als auch Erwachsenen die Grundlagen und Techniken des Schwimmens. Wolfgang Baiter trainiert zwei bis dreimal pro Woche unsere Jugend- und Wettkampfmannschaften und betreut diese auch am Wochenende bei Wettkämpfen. Außerdem ist er seit fast 30 Jahren als Fachwart Schwimmen im Bezirk Schwaben tätig.

2021 06 22 Auszeichnung BaiterFür dieses außergewöhnliche Engagement wurden die beiden am letzten Dienstag, 22. Juni 2021 im Rahmen einer Feier im Rokokosaal der Regierung in Schwaben mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten geehrt, verliehen durch Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner.

 

Liebe Sylvia, lieber Froschi,

herzlichen Glückwunsch und großen Dank für Euern unermüdlichen Einsatz für unsern Verein.

 

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel in der Augsburger Allgemeinen Zeitung:
AZ - 25.06.2021 - Verdienste um Schach und Schwimmen
AZ - 29.06.2021 - Wasser ist ihr Element (Lokales Schwabmünchen)

Wieder Stadtmeisterschaft nach 20 Jahren

Augsburger Vereine organisieren nach langer Zeit gemeinsam wieder eine Stadtmeisterschaft im Schwimmen

Die meisten unserer aktiven Schwimmer werden sich nicht mehr an die letzte Stadtmeisterschaft erinnern. Ganze 20 Jahre ist es her, dass die Augsburger Schwimmer zum letztenmal gegeneinander angetreten sind, um die Stadtbesten zu ermitteln.

Umso schöner ist es, dass sich nun die drei großen Augsburger Schwimmvereine (Post SV, SB Delphin 03 und SV Augsburg) zusammengetan haben und - nach den entbehrungsreichen Monaten des Lockdowns und Online-Trainings - mit der Organisation der Stadtmeisterschaft ein Zeichen für den Schwimmsport setzen.

Floriant übertrifft sich selbst - sein Lockdown-Projekt


2021 06 12 Herrsching112.06.2021, kurz vor 10 Uhr:
 

Es ist sonnig am Ammersee, der erste richtige Sommertag. Floriant steht in Herrsching am See. Das Wasser hat 19 Grad. Sein Ziel heute: einmal nach Rieden und zurückschwimmen. Kurz gesagt ungefähr 10 km.

Aber lasst uns die Geschichte von Anfang an erzählen:
Floriant steht, wie wir alle, Ende Oktober kurz vor dem Lockdown und weiß, bald machen die Hallenbäder zu. Schwimmen wird also diesen Winter nicht mehr wie gewohnt möglich sein. Kurzentschlossen kauft er sich seinen ersten Neopren und fängt an zu trainieren. Am Anfang sind es nur kurze Strecken im Kuhsee, doch er steigert sich. Die Trainingseinheiten werden länger und zum Abhärten geht er immer - nur in kurzer Badehose - in den Eiskanal. Sein Ziel verfolgt er eisern: von Riederau nach Herrsching schwimmen.